Helfen Arthrose Pflaster gegen Schmerzen?

Zwei Arthrose Pflaster sollen gegen Arthroseschmerzen helfen – kann die Welt so einfach sein? Wenn es nach den jüngsten Ergebnissen eines australischen Forscherteams geht, dann ja.

arthrose pflaster helfen beim kampf der arthrose
Arthrose ist die Verschleißung von Gelenken, die weit über die altersbedingte Abnutzung hinausgeht. Obwohl die Erkrankung abhängig von verschiedenen Faktoren wie Übergewicht oder angeborenen Knochen- und Gelenkfehlstellungen ist, kann es jeden Menschen treffen. Wie verbreitet die Beschwerden sind, zeigt die Tatsache, dass Arthrose eine der häufigsten Konsultationsgründe beim Allgemeinmediziner darstellt. Prinzipiell kann jedes Gelenk betroffen sein, wobei die Erkrankung der Knie am meisten diagnostiziert wird. Die Betroffenen klagen über Belastungsschmerzen. Viele Menschen reagieren instinktiv auf diese Schmerzen und vermeiden Bewegungen. Neben der Einschränkung im alltäglichen Leben, führt die Bewegungsvermeidung aber zu einer Zunahme der Gelenkverkalkung, was die Beschwerden weiter verstärken kann.Wie soll man sich aber bewegen, wenn jeder Schritt zur Qual wird? Selbst kurze Spaziergänge oder der einfache Weg zum Supermarkt können für Betroffene zur Tortur werden. Abhilfe oder zumindest Linderung soll die sogenannte Taping-Methode bringen. Die erkrankten Gelenke sollen dabei mit Pflasterstreifen straff umwickelt und so eine stabilisierende Wirkung erzielt werden. Die Universität Melbourne hat unter der Leitung von Dr. Rana Hinman eine Studie durchgeführt, die klären sollte, ob Arthrosepatienten mit dem Taping geholfen werden kann.

Untersuchungsergebnisse zu Arthrose Pflaster

Als Ergebnis der Untersuchung konnte die Wirksamkeit der Spezialpflaster eindrucksvoll bewiesen werden. So hatten sich bei etwa drei Viertel der Patienten Verbesserungen gezeigt. In der Placebo-Gruppe war es immerhin noch jeder Zweite der weniger Schmerzen verspürte. Demgegenüber stand die Kontrollgruppe. Hier blieb bei 90 % der Personen der Zustand unverändert. Erstaunlich ist nicht nur die Wirksamkeit des Tapings sondern auch die Verbesserungen in der Placebo-Gruppe. Es kann also geschlussfolgert werden, dass ein schlechtes oder falsch angelegtes Pflaster besser ist als gar keins.Interessierte sollten sich in ihrer Apotheke oder beim Physiotherapeuten erkundigen und sich das richtige Anlegen zeigen lassen.

Buchtipps zum Thema Arthrose:

Aug 15th, 2009 | By | Category: Körper, Krankheiten ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.