Bei schwerer Erkältung kann Sport gefährlich sein!

Natürlich ist die Schwere der Erkältung ausschlaggebend bei der Entscheidung, das tägliche Sportprogramm durchzuführen. Ein einfacher, leichter Schnupfen ohne weitere Symptome ist kein Grund auf Sport zu verzichten. Unter Umständen kann hier Sport, am besten an frischer Luft, sogar unterstützend wirken, damit das Immunsystem gestärkt und die Erkältung nicht schlimmer wird. Bei einer schweren Erkältung ist jedoch von Sport dringend abzuraten, da Folgeerkrankungen wie Lungen- oder Herzmuskelentzündung auftreten können. Sobald sich der Körper müde, schwach und abgeschlagen fühlt, ist dies ein Zeichen, dass Ruhe und Erholung gebraucht werden, um den Kampf gegen Krankheitserreger aufzunehmen und zu gewinnen. Ein gemütlicher Spaziergang im Freien ist bereits bei leichter Besserung des Gesundheitszustandes empfehlenswert, damit durch die Sonneneinstrahlung u. a. wichtige Vitamine gebildet werden können. Diese helfen dem Körper ebenfalls sich zu regenerieren.

Der Grund, bei einer beginnenden Infektion, vor allem wenn sie mit Fieber einhergeht, auf sportliche Aktivitäten zu verzichten ist die mögliche Ausbreitung vorhandener Krankheitserreger im gesamten Körper. Bestehendes Fieber weist auf existierende Entzündungsherde hin, die sich durch starke körperliche Belastung schnell zu anderen Organen, wie z. B. Herz oder Lunge hin ausbreiten können. Haben Bakterien oder Viren das Herz befallen, treten u. a. Abgeschlagenheit, Atemnot und unregelmäßige Herzschläge, Herzschwäche, Herzstolpern oder Herzrasen auf. Diese Symptome können Warnzeichen für eine beginnende Herzmuskelentzündung (Myokarditis) sein. In diesem Fall ist eine frühzeitige ärztliche Behandlung unbedingt notwendig.

Neben der körperlichen Ruhe und Erholung mit viel Schlaf und wenig körperlicher Belastung stehen verschiedene Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen und Herzschwäche für die Therapie zur Verfügung. Ist der Auslöser bakterieller Natur, werden zusätzlich Antibiotika verabreicht.

Vorbeugend sollten sich die Betroffenen bei Erkältungs- und Durchfallerkrankungen sowie grippalen Infekten immer körperlich, zumindest für zwei bis drei Tage, schonen und sich viel Ruhe gönnen, um schwerwiegende Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Feb 7th, 2011 | By | Category: Gesundheit, Körper, Krankheiten ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.