Darmparasiten – Die Gefahr lauert im Swimmingpool

Viele Urlauber meiden im Urlaub aufgeschnittene Früchte und offene Getränke aus Angst sich ein Magen-Darm-Virus einzufangen. Was die meisten aber nicht wissen, auch im Pool lauern Darmparasiten auf sie.

Auf in den Urlaub. Das schöne Hotel aus dem Katalog mit dem großen Pool wartet schon. Das Wasser sieht sauber aus und der stechende Chlorgeruch suggeriert eine scheinbare Keimfreiheit. Das ist aber ein Trugschluss, denn immer öfter finden sich im Wasser von Swimmingpools und Schwimmbäder Krankheitserreger. Schuld darin sind im Wesentlichen 3 Gründe:

  1. Geringes Bewusstsein für Infektionskrankheiten
  2. Mangelnde Hygiene
  3. Widerstandsfähigere Keime

Symptome des Darmparasit Cryptosporidium

Wenn eine Darmerkrankung nach einem Poolaufenthalt auftritt, ist häufig der Darmparasit Cryptosporidium schuld. Die durch den Mund aufgenommenen Keime führen bei den Betroffenen zu verschiedenen Symptomen. Diese sind:

  • Übelkeit
  • wässriger Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Bauchkrämpfen
  • Fieber

Aufgrund des starken Durchfalls kommt es zu Flüssigkeitsverlust und zu Austrocknungserscheinungen. Sollte die Betroffenen im Vorfeld bereits unter einem geschwächten Immunsystem leiden, kann diese Krankheit sogar tödlich verlaufen.

In Italien wurde eine Studie in Auftrag gegeben, bei der die Wasserqualität der Pools überprüft wurde. Das erschreckende Ergebnis: in jedem dritten Pool konnten Cryptosporidien nachgewiesen werden. Dass die Gefahr größer wird, zeigt auch, dass die Anzahl der gemeldeten Infektionen allein im Zeitraum von 2004 bis 2007 sich verdreifacht hat. Tendenz steigend.

Regeln beim Poolbesuch

Die Keime sind deshalb so gefährlich, dass sie relativ unempfindlich gegen Chlor sind. Wenn der Poolbetreiber also nur durch Chlorzugabe das Wasser reinzuhalten versucht, werden die Badegäste der Gefahr einer Ansteckung ausgesetzt. Nur eine kombinierte Reinigung des Wassers mit Filteranlagen, UV-Bestrahlung und Ozon-Behandlung garantiert ein unbeschwertes Badevergnügen. Aber auch die Badegäste sollten sich richtig verhalten und das Risiko für sich und andere minimieren. Folgende Regeln sollten Sie beim Poolbesuch beachten:

  • Wenn Sie an Durchfall erkrankt sind, ist für Sie der Pool tabu.
  • Vor dem Baden sollte geduscht werden.
  • Eine gründliche Reinigung der Hände nach dem Toilettengang sollte selbstverständlich sein.
  • Versuchen Sie so wenig Wasser wie möglich zu schlucken.

Wenn alle Badegäste diese Regeln befolgen und der Poolbetreiber seinen Pflichten ordnungsgemäß nachkommt, ist eine Infektion so gut wie ausgeschlossen.

Okt 31st, 2009 | By | Category: Gesundheit, Krankheiten ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.