Diäten helfen vorbeugend gegen Krebs und bei der Krebstherapie.

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass durch eine Begrenzung der Kalorienzufuhr, wie es ja bei Diäten der Fall ist, es zu einer Verhinderung von bestimmten Krebsarten und zu einer Verlangsamung des Wachstum bestehender Tumore kommt. Die Wirkungsweise von Diäten bei bestimmten Krebspatienten wurde schon länger beobachtet, bisher konnte aber keine wissenschaftliche Erklärung dafür gefunden werden.

In den aktuellen Studien haben die Forscher einen Zusammenhang zwischen Insulin und einem Enzym mit der Bezeichnung PI3K hergestellt. Das Enzym ist mitverantwortlich für das Zellwachstum von Krebszellen. Entsprechend der Studie gibt es zwei Arten von Krebszellen. Während bei den einen das Enzym dauerhaft aktiv ist, wird bei den anderen Insulin für die Enzymaktivierung benötigt. Die zweite Art reagiert sensibel auf Diäten. Da durch die geringere Nahrungsaufnahme auch weniger Insulin ausgeschüttet wird, gelangt auch weniger Insulin zu den Krebszellen. Diese reagieren teilweise sehr sensibel auf eine Absenkung des Insulinspiegels und es kommt zu einem vermehrten „Selbstmord“ der Krebszellen, auch Apoptose genannt.

Um welche Art von Krebszellen es sich handelt, ist aber nicht so einfach zu bestimmen. Es muss erst eine Genanalyse der Krebszellen durchgeführt werden, um eine Klassifizierung nach diätempfindlich bzw. -unempfindlich vornehmen zu können. Daneben bleibt ein weiteres Risiko. Bei einigen Patienten konnte nämlich beobachtet werden, dass nach einer Verlangsamung des Krebswachstums während der Diätphase, eine rasante Wucherung der Tumore nach der Diät erfolgte. Der positive Effekt der Diät wurde damit vollends wieder aufgehoben. In weiteren Studien muss also geklärt werden, warum dieser Effekt auftritt und warum nicht alle Patienten davon betroffen sind. Die Forscher blicken aber trotzdem hoffnungsvoll auf die Studienergebnisse. Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich also die Heilungschancen von Krebserkrankungen unter Zuhilfenahme von medizinisch kontrollierten Diäten erhöhen.

Experten gehen auch von einer vorbeugenden Wirkung durch Diäten aus. Krebszellen, die auf den Insulinspiegel reagieren, würden nämlich bereits frühzeitig im Körper vernichtet werden. Eine Tumorbildung wird somit verhindert.

Nov 29th, 2009 | By | Category: Gesundheit, Krebs ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.