Hypericum (Johanniskraut) – Globuli

Das Globuli Hypericum ist in der Standardtasche, der Taschenapotheke und der Großen homöopathischen Hausapotheke enthalten. Hypericum ist das wichtigste Mittel bei allen Verletzungen der Nerven!

Hypericum ist angezeigt bei folgenden Symptomen:

  • Prellung und Stauchung der Wirbelsäule (besonders des Steißbeins) sowie der Finger und Zehen (diese sind sehr nervenreich)
  • Phantomschmerzen
  • Depressionen
  • Ziehende, schießende oder schneidende Nervenschmerzen

Verschlechterung der Symptome durch:

  • Berührung
  • Feuchtigkeit
  • Kälte
  • Schock
  • Erschütterung
Gesundheitstipps – Schauen Sie mal vorbei.
Verbesserung der Symptome durch:

  • Stillliegen
  • Kopf nach hinten beugen
  • Hinlegen mit dem Gesicht nach unten

Hypericum hat sich bewährt bei Depressionen, Nervosität und Müdigkeit, Schmerzen, Neuralgien, Verletzungen von Nerven sowie Schock und Angst als Folge einer Verletzung oder eines Unfalls.

Auch als Tinktur zur raschen Abheilung von Pickeln, Wunden und Geschwüren (z. B. im Mund)

Als leichtes Antidepressivum kann Johanniskraut eingesetzt werden, wenn es in hohen (nicht homöopathischen) Dosierungen eingenommen wird. Eine fachliche Beratung durch Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker sollte unbedingt erfolgen, um Wechselwirkungen mit anderen eingenommenen Medikamenten zu verhindern.

Nov 18th, 2010 | By | Category: Homoöpathie ,


Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.