Ignatia (Ignatiusbohne) – Globuli

Das Globuli Ignatia ist in der Standardtasche, der Taschenapotheke und der Großen homöopathischen Hausapotheke enthalten. Die Ignatiusbohne enthält das in hohen Dosen giftige Strychnin, welches ein starkes Nervengift ist. Ignatia ist ein wichtiges Mittel für Frauen und bei Kummer!

Ignatia ist angezeigt bei folgenden Symptomen:

  • Leichte Erregbarkeit
  • Neigung zu Lach- und Weinkrämpfen infolge psychischer Erregung
  • Stimmungsschwankungen
  • Seufzen, Weinen
  • Beklemmungsgefühl in der Brust, das sich durch Essen bessert
  • Kloßgefühl im Hals
  • Saures Aufstoßen bzw. saurer Geschmack im Mund
  • Krämpfe in Armen und/oder Beinen
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit durch Sorgen und Kummer verbunden mit häufigem Gähnen
  • Psychische Labilität
  • Schwitzen im Gesicht
Gesundheitstipps – Schauen Sie mal vorbei.
Verschlechterung der Symptome:

  • Durch Kaffee und Alkohol
  • Durch Kälte
  • Durch Rauchen oder Tabakgeruch
  • Beim Denken an die Beschwerden
  • Durch Sorgen bzw. psychische Belastung

Verbesserung der Symptome durch:

  • Wärme
  • Essen
  • Tiefe Atmung

Ignatia hat sich bewährt bei Depressionen, Schlaflosigkeit und Kummer ausgelöst durch Heimweh, Liebeskummer oder Verlust eines geliebten Menschen.

Nov 24th, 2010 | By | Category: Homoöpathie ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.