Migräne (2) – Bewährte Hausmittel und homöopathische Behandlung

Welche Symptome bei einer Migräne auftreten, wurde bereits im ersten Teil behandelt (hier). Nun geht es hauptsächlich um die Hausmittel und die homöopathische Behandlung.

Es gibt einige alternative Hausmittel, die die Schmerzen eindämmen und die Symptome abschwächen. Oft erscheint den Betroffenen die alleinige Anwendung von Hausmitteln nicht ausreichend, um die schmerzenden Migräneanfälle zu ertragen oder zu lindern. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die häufig starken Migränemedikamente auf Dauer zu einer Abhängigkeit führen können. Daher sollte man zuerst versuchen auf Hausmittel zurückzugreifen. Dazu zählen u.a.:

  • Eine Behandlung mit Aromaölen (z. B. Lavendel-, Pfefferminz- oder Melissenöl) kann die Beschwerden mildern.
  • Bei starken Kopfschmerzen helfen Tees aus Heilkräutern. Dazu zählen beispielsweise Lavendel-, Silberweiderinden-, Pfefferminz- oder Baldriantee.
  • Beruhigend und schmerzlindern wirkt z. B. ein Tee aus Silberweidenrinde, Lavendelblüten sowie Rosmarin- und Melissenblättern. Während einer Schwangerschaft darf ein Tee aus Silberweidenrinde nicht getrunken werden!
  • Sofern Sie nicht unter Harnwegsinfektionen, Kreislauf- oder Durchblutungsstörungen leiden, helfen kalte Fußbäder und Waschungen mit Apfelessig.
  • Temperaturansteigende Fußbäder helfen, wenn kalte Füße die Ursache für die Migräneanfälle sind.
    Kopfschmerzen werden gelindert, wenn die Schläfen mit einer Zitronenhälfte eingerieben werden.
  • Knoblauchsaft mit Honig hilft im Anfangsstadium einer Migräneattacke.
  • Warme Vollbäder mit oder ohne Zusätze (z. B. Hopfen) tun immer gut.

Auf folgende homöopathische Mittel können Sie zurückgreifen:

  • Im akuten Fall helfen Belladonna, Gelsemium, Iris und Sanguinaria.
  • Treten zusätzlich Übelkeit und Erbrechen auf, sind Natrium chloratum, Kalium bichromicum oder Pulsatilla angezeigt.

Treten Migränesymptome bei Kindern auf, ist in jedem Fall ein Arzt aufzusuchen und von einer Selbstbehandlung abzusehen. Der Arzt kann in jedem Fall ernsthafte und schwerwiegende Erkrankungen (z. B. Hirnhautentzündung) ausschließen.

Buchtipps zum Thema Migräne:

Sep 25th, 2009 | By | Category: Hausmittel, Homoöpathie ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.