Nasenbluten – Ursachen, vorbeugende Maßnahmen und bewährte Hausmittel

Unter der Nasenschleimhaut befinden sich schwammartige Blutpolster, die stets mit frischem Blut gefüllt sind. Dies dient der Anwärmung der Atemluft. Platzt die Schleimhaut aus verschiedenen Gründen auf, fließt aus meist nur einem Nasenloch Blut.

Welche Ursachen liegen dem Nasenbluten zugrunde?

  • Äußere Einwirkungen wie Tritte, Schläge, Stürze
  • Austrocknung der Nasenschleimhaut, z.B. im Winter, bei trockener Heizungsluft
  • Entzündete Nasenschleimhaut infolge eines Infekts der oberen Luftwege
  • Luftdruckveränderungen, z.B. beim Fliegen, Tauchen etc.
  • Erkrankungen wie hoher Blutdruck oder Gerinnungsstörungen
  • Fremdkörper in der Nase oder der Finger

Kommen Blutungen aus der Nase häufiger vor, können folgende vorbeugende Maßnahmen helfen:

  • Meiden Sie überhitzte Räume.
  • Bei trockener Luft cremen Sie das Naseninnere mehrmals täglich mit Vaseline ein.
  • Nasebohren sollte vermieden werden.
  • Vitamin-C-reiche Zitrusfrüchte wie Orangen helfen Nasenbluten vorzubeugen, da die Austrocknung der Nasenschleimhäute verhindert wird.
  • Unter Umständen kann die Ursache von häufigem Nasenbluten bei Frauen in der Einnahme der Antibabypille und somit in den damit einhergehenden hormonellen Veränderungen liegen.

Was ist bei Nasenbluten zu tun und welche Hausmittel können helfen?

  • Beugen Sie nicht den Kopf in den Nacken, da das Blut sonst in den Rachen läuft. Beugen Sie den Kopf nach vorn!
  • Drücken Sie ihre Nasenlöcher etwa 10-15 min lang zu und atmen dabei durch den Mund.
  • Ist die Blutung gestillt, putzen Sie sich eine Zeitlang nicht die Nase, da sonst die Gerinnung gehemmt wird.
  • Etwas Eis direkt auf die Nasenwurzel gelegt, hilft die Blutung zu stillen.
  • Tränken Sie einen Wattebausch mit Zitronensaft oder Apfelessig und geben sie diesen in die Nasenlöcher.
  • Zerdrückte frische Schafgarbenblätter in die Nase gegeben. Die Blutung wird so gestillt.
  • Reiben Sie zwei rohe Zwiebeln und pressen Sie den Brei durch ein Leinentuch. Den gewonnenen Zwiebelsaft mischen Sie mit der gleichen Menge Essig und ziehen ihn anschließend in die Nase hoch.

Es ist ein Arzt aufzusuchen, wenn sich die Blutung nicht stoppen lässt oder dem Nasenbluten ein Schlag auf den Kopf oder die Nase vorausgegangen ist.

Okt 11th, 2009 | By | Category: Hausmittel ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.