Rückenschmerzen schädigen das Gehirn.

Das Rückenschmerzen unangenehm sind, ist keine neue Nachricht. Eine Schädigung des Gehirns durch Rückenschmerzen hört sich dagegen nicht nur neu sonder sogar obskur an. Wissenschaftler aus den USA wollen nun herausgefunden haben, dass chronische Rückenschmerzen, die länger als ein Jahr anhalten, zu einem Abbau der Hirnmasse führen. Dazu wurden verschiedene Probanden untersucht und über einen längeren Zeitraum beobachtet. Nach Auswertung der Daten sind die Forscher zu dem Ergebnis gekommen, dass die Gruppe der chronisch Kranken mehr als 10 % weniger graue Hirnmasse hatte als die schmerzfreie Kontrollgruppe. Das Denkvermögen ist demnach geringer, wenn man unter Rückenschmerzen leidet. Der Abbau an Hirnmasse innerhalb eines Jahres war vergleichbar mit der alterungsbedingten Reduktion, die normalerweise innerhalb von 10 bis 20 Jahren auftritt. Entsprechend dieser neuen Erkenntnisse gibt es einen Grund mehr auf einen gesunden Rücken zu achten.

Ein Vermeiden von Rückenschmerzen ist im Alltag aber nicht einfach. Viele der falschen Bewegungsabläufe und Verhaltensweisen haben sich in unser Leben „geschlichen“ und laufen nun unbewusst und automatisch ab. Hier einige Tipps wie Sie sich richtig verhalten und Rückenprobleme vermeiden können:

  • Ein Großteil der Menschen führen sitzende Tätigkeiten aus und verbringen damit eine lange Zeitdauer auf dem Stuhl. Aus diesem Grund sollten Sie beim Stuhlkauf an ihren Rücken denken. Kaufen Sie möglichst hohe Stühle. Dies gilt nicht nur für Büro- sondern auch Ess- und Wohnzimmerstühle. Die perfekte Position am Tisch ist, wenn Sie die Arme bequem auf dem Tisch ablegen können. Zwischen den Ober- und Unterarmen sollte ein rechter Winkel sein. Gleiches gilt auch für den Winkel zwischen Ober- und Unterschenkel.
  • Auch beim gemütlichen Fernsehabend o. ä. sollten Sie nicht auf tiefen Sesseln oder Sofas sitzen. Auch hier gelten die Winkelregeln der Stühle.
  • Übergewicht begünstigt Rückenschmerzen, da die hohe Last den Rücken und die Bandscheibe übermäßig strapaziert. Versuchen Sie ein paar der Pfunde loszuwerden.
  • Heben von schweren Lasten sollten Sie mit geradem Rücken und aus den Knien erledigen.
  • Das einseitige Tragen von schweren Lasten tragen, ist ebenfalls Gift für den Rücken. Verwenden Sie beide Hände oder verteilen Sie das Gewicht gleichmäßig auf beide Arme.
  • Um die Halswirbelsäule zu entlasten, sollten Sie sich angewöhnen wichtige bzw. häufig benutzte Dinge in Schulterhöhe aufzubewahren. Unnötiges Bücken kann so vermieden werden.
  • Stress bedingt Rückenschmerzen. Vermeiden Sie diesen oder sorgen Sie mit rückenfreundlichem Sport für einen Ausgleich.

Tipps zum Thema Rückenschmerzen:

Okt 18th, 2009 | By | Category: Gesundheit ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.