Schweinegrippe Symptome – Was tun mit dem H1N1 Virus?

Die Schweinegrippe verunsichert seit Monaten die Menschen. Spätestens als die WHO die Schweinegrippe (H1N1) zur Pandemie ausgesprochen hat, ist das Thema nicht mehr wegzudenken. Besonders jetzt nach der Urlaubszeit wird sich der H1N1 Virus weltweit verbreitet haben. Die Schweinegrippefälle werden stark ansteigen.

Schweinegrippe Symptome

Die Schweinegrippe Symptome ähneln einer normalen Grippe und sollten unbedingt ernst genommen werden. Neben dem hohen Fieber und dem allgemeinen Krankheitsgefühl, welches plötzlich und unerwartet eintritt, haben die meisten Patienten, die an dem H1N1 Virus erkrankt sind, mindestens noch zwei weitere Symptome vorzuweisen.

Schon bei dem kleinsten Verdacht, sollte der Hausarzt aufgesucht werden, um nicht unnötig viele Menschen anzustecken. Hier nun noch ein paar Tipps, um sich vor der Schweinegrippe zu schützen. Es ist auch wichtig sich nun immer gründlich und ausdauernd die Hände zuwaschen. Schon den Kindergartenkindern wird dies beigebracht. Auf freundliches Händeschütteln bei der Begrüßung sollte lieber verzichtet werden.

Symptome der Schweinegrippe vom Typ Influenza-A-H1N1:

  • hohes Fieber (mindestens einmal höher als 38 °C)
  • Gliederschmerzen
  • Schnupfen oder verstopfte Nase
  • Halsschmerzen
  • Husten
  • Appetitlosigkeit
  • heftiges Krankheitsgefühl
  • man fühlt sich schlapp

Krankheitsbild in Deutschland

Bisher verläuft das Krankheitsbild sehr schwach in Deutschland. Doch kann das sich jederzeit ändern. Der Virus muss sich nur mit anderen Grippeviren mischen. Kinder, ältere sowie chronisch kranke Menschen sind die Risikogruppen und ihnen steht wohl der Impfstoff Tamiflu als Erstes zu. Alle anderen können die Schweinegrippe in ihrem schwachen Verlauf gut überwinden. Laut dem Bundesgesundheitsministerium wird die Impfung eine Doppelspritze weniger als 30 Euro (um die 28 Euro) kosten. Dies ist allerdings nur ein Richtwert. Die Bundesländer können individuell selbst entscheiden, wieviel die Patienten zahlen sollen.

Hotline Bundesgesundheitsministerium

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine Hotline für Fragen bezüglich der Schweinegrippe eingerichtet:

Hotline “Neue Grippe”: 01805 996619
Montag – Donnerstag: 8.00 – 12.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr
Die Hoteline ist kostenpflichtig. (14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz. Abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen möglich)

Weitere Blogs, die zu dem Thema Schweinegrippe berichten:

  1. kinder-blog-hamburg.de
Aug 18th, 2009 | By | Category: Allgemein, Krankheiten ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , ,

4 comments
Leave a comment »

  1. Hallo Mathy,
    informativer Bericht. Habe aber mal eine Frage: Ist Tamiflu wirlklich der Impfstoff. Ich dachte, dass setzt man zur Behandlung ein und das gibt es (meines Wissen nach) auch schon ein paar Jahre.

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.