Warzen (1) – Ursachen und vorbeugende Maßnahmen

Bei Warzen handelt es sich um gutartige Knoten bzw. Geschwüre der Haut. Sie können überall am Körper einzeln oder in Gruppen auftreten. Neben der Akne sind Warzen die am weitesten verbreitete Hauterkrankung in der Bevölkerung. Ursache sind die so genannten Papillomaviren. Zu den begünstigenden Faktoren zählen ein:

  • mangelhaft funktionierendes Immunsystem,
  • ungenügende Durchblutung,
  • enormes Schwitzen,
  • Vererbung.
Es ist wichtig zu wissen, dass Warzen sehr ansteckend sind und zumeist durch Hautkontakt übertragen werden. Der Großteil der Warzen ist harmloser Natur und verschwindet meist von selbst. Eine Ausnahme ist die so genannte Feigwarze, welche hauptsächlich im Genital- und Afterbereich auftritt. Wer diese Form bekommt, sollte einen Arzt aufsuchen, da hier ein Zusammenhang mit einigen Krebsarten bestehen kann und beobachtet werden sollte.

Warzen werden zwar durch Viren hervorgerufen, doch gibt es verschiedene Möglichkeiten der Gefahr vorzubeugen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie anfällig für das Papillomavirus sind und zudem noch eine Verletzung der Haut haben, infolgedessen Sie Warzen bekommen können. Vorbeugende Maßnahmen sind:

  • Warzen vermehren sich in feuchtem Milieu. Wechseln Sie daher oft Ihre Schuhe, damit diese vor der nächsten Benutzung austrocknen können.
  • Vermeiden Sie die Berührung einer Warze, da diese sich enorm schnell vermehren und durch Hautkontakt an anderer Stelle entstehen können.
  • Tragen Sie in Schwimmbädern, Saunen, Sportclubs oder Umkleidekabinen Schuhe/Badelatschen.
  • Schützen Sie ihre Füße und Hände vor Verletzungen, besonders die Stellen im Bereich der Nagelhaut, die besonders leicht einreißen kann.
  • Auch hier gilt: Vermeiden Sie übermäßigen Stress, wenn Sie zu Warzen neigen und ernähren Sie sich ausgewogen.

Möchte man nun nicht abwarten, dass die Warzen von selbst weggehen, können bestimmte Hausmittel sowie Globuli (homöopathische Mittel) die Heilung unterstützen. Welche Mittel sie einsetzen können, finden Sie im zweiten Teil (hier).

Okt 2nd, 2009 | By | Category: Körper, Krankheiten ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.