Wird die Schweinegrippeinfektion in der Weihnachtszeit noch ansteigen?

Eigentlich sollte man glauben, dass in den kommenden Wochen die Zahlen der Neuinfektionen mit dem H1N1 Virus zurückgehen, da die WHO davon ausgeht, dass die Schweinegrippepandemie sich auf der Nordhalbkugel jetzt auf dem Höhepunkt befindet.

Aber gerade das scheinen Experten auch anzuzweifeln. Es geht die Zeit der Weihnachtsmärkte los. Auf relativ kleinem Raum sind mehrere hundert Menschen gleichzeitig unterwegs, die Hygiene ist schlechter, selbst wenn man sehr auf Hygiene achtet,auf dem Weihnachtsmarkt kann man nicht wirklich Hände waschen, man isst von Plastikteller und trinkt aus Plastikbechern, bei denen niemand weiß, wer sie vorher schon alles in der Hand hatte, Geldstücke wechseln im Rekordtempo den Besitzer und die Karussells sind immer voll belegt. Für den H1N1 Virus ein leichtes sich hier zu verbreiten.

Da der H1N1 Virus sich durch Tröpfcheninfektion verbreitet reichen bei solchen Events nur ein paar Menschen mit dem Virus aus, um eine große Anzahl an Menschen anzustecken. Wer eine Ansteckung fürchtet und nicht geimpft ist, sollte eventuell darüber nachdenken, dieses Jahr auf den Weihnachtsmarkt zu verzichten.
Auch Menschen die Erkältungssymptome haben, wie Halsschmerzen, trockenen Husten, Schnupfen oder andere Symptome, die auf den H1N1 Virus hinweisen, sollten aus Rücksicht auf andere Menschen, solche Ansammlungen von Menschenmassen meiden.

Nov 28th, 2009 | By | Category: Allgemein ,



Themenrelvante Beiträge auf leben-mit-gesundheit.de:
Tags: , , , , , , , , , ,

Leave Comment

You must be logged in to post a comment.